Jetzt teilnehmen

Bitte loggen Sie sich ein, um Ihre Teilnahme an diesem Webinar zu bestätigen. Sie sind dann vorgemerkt und werden, falls das Webinar innerhalb der nächsten 10 Minuten beginnt, sofort weitergeleitet.

Findet das Webinar zu einem späteren Zeitpunkt statt, kommen Sie kurz vor Beginn des Webinars erneut, um am Webinar teilzunehmen.

Einfach buchen

Buchen Sie jetzt RÖKO DIGITAL des 105. Deutscher Röntgenkongress und 10. Gemeinsamer Kongress von DRG und ÖRG und verpassen Sie keines unserer lehrreichen und informativen Webinare zu verschiedenen Themen der Radiologie.

  • Wissenschaft & Fortbildung
  • CME-Punkte
  • Themenvielfalt
  • Dialog & Interaktion

Jetzt teilnehmen

Bitte loggen Sie sich ein, um Ihre Teilnahme an diesem Webinar zu bestätigen. Sie sind dann vorgemerkt und werden, falls das Webinar innerhalb der nächsten 10 Minuten beginnt, sofort weitergeleitet.

Findet das Webinar zu einem späteren Zeitpunkt statt, kommen Sie kurz vor Beginn des Webinars erneut, um am Webinar teilzunehmen.

Ohne Buchung.

Sie können an dieser Veranstaltung auch ohne Buchung von RÖKO DIGITAL des 105. Deutscher Röntgenkongresses und 10. Gemeinsamer Kongress von DRG und ÖRG kostenfrei teilnehmen.

Eine Teilnahmebescheinigung erhalten nur Personen, die das digitale Modul „RÖKO DIGITAL“ des 105. Deutscher Röntgenkongresses und 10. Gemeinsamer Kongress von DRG und ÖRG gebucht haben oder noch nachbuchen.

Um teilzunehmen kommen Sie ca. 10 Minuten vor Beginn wieder. Freischaltung zur Teilnahme in:

Sie können an dieser Veranstaltungen auch ohne Buchung von RÖKO DITITAL des 105. Deutscher Röntgenkongresses und 10. Gemeinsamer Kongress von DRG und ÖRG kostenfrei teilnehmen.

Eine Teilnahmebescheinigung erhalten nur Personen, die das digitale Modul „RÖKO DIGITAL“ des 105. Deutscher Röntgenkongresses und 10. Gemeinsamer Kongress von DRG und ÖRG gebucht haben oder noch nachbuchen.

Melden Sie sich bitte hier an:

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise.

Kongressteilnehmer.

Als Teilnehmer am RÖKO DIGITAL des 105. Deutscher Röntgenkongresses und 10. Gemeinsamer Kongress von DRG und ÖRG loggen Sie sich bitte ein, um an dieser Industrie­veranstaltung teilzunehmen.

Ohne Buchung.

Sie können an Industrie­veranstaltungen auch ohne Buchung von RÖKO DIGITAL des 105. Deutscher Röntgenkongresses und 10. Gemeinsamer Kongress von DRG und ÖRG kostenfrei teilnehmen.

Um teilzunehmen kommen Sie ca. 10 Minuten vor Beginn wieder. Freischaltung zur Teilnahme in:

Sie können an Industrie­veranstaltungen auch ohne Buchung von RÖKO DIGITAL des 105. Deutscher Röntgenkongresses und 10. Gemeinsamer Kongress von DRG und ÖRG kostenfrei teilnehmen. Melden Sie sich bitte hier an:

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise.

Das ist eine Meldung

Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est. Ut labore et dolore aliquyam erat, sed diam voluptua.

Refresher-Kurs

Mammadiagnostik II - Mammographie Update

Mammadiagnostik II - Mammographie Update
Samstag, 16. März 2024 · 10:45 bis 12:15 Uhr
16
Mär

Samstag, 16. März 2024

10:45 bis 12:15 Uhr · ZoomWebinar  in Kalender übernehmen:   iCal  ·  Google

Veranstaltungsdetails

Veranstalter
Deutsche Röntgengesellschaft e.V.
Art
Refresher-Kurs
Thema
Mammadiagnostik, Onkologische Bildgebung
Zielgruppe
Andere, Ärzte in Weiterbildung (AiW), Fachärzte, Ingenieure / Naturwiss., Studenten

Zertifizierungen

2 CME Punkte Kategorie A

Informationen

Das ist eine Veranstaltung der AG Mammadiagnostik.

Anwesenheiten

Moderation
Martin Daniaux (6020)
Heike Preibsch (Tübingen)

Ablauf

10:45 - 11:05

Vortrag (Fortbildung)

BI-RADS neu - Mammographie

Katja Claudia Siegmann-Luz (Berlin)

11:05 - 11:25

Vortrag (Fortbildung)

Screening in Österreich - aktuell und Ausblick

Franz Frühwald (St. Pölten)

11:25 - 11:45

Vortrag (Fortbildung)

Screening in Deutschland - aktuell und Ausblick

Stefanie Weigel (Münster)

Kurzzusammenfassung

Deutschland hat seit 2005 ein flächendeckendes und qualitätsgesichertes Mammographie-Screening-Programm (MSP) basierend auf den Europäischen Leitlinien aufgebaut. Bundesweit wird jeder Frau im Alter von 50 bis 69 Jahren eine systematische Brustkrebs-Früherkennung angeboten, deren Struktur-, Prozess und Ergebnisqualität regelmäßig überprüft wird.

Der aktuelle Evaluationsbericht zeigt, dass 2021 die einladungsbezogene Teilnahmerate trotz Coronaphase 51% erreichte: jährlich nahmen mehr als eine halbe Million Frauen erstmals sowie etwa 2,5 Millionen Frauen zum wiederholten Mal teil.
Mittel- und langfristige Screening-Effekte lassen sich aus den Ergebnisparametern des Programms sowie aus den Krebsregisterdaten ableiten: 10 Jahre nach MSP-Implementierung ist die Inzidenz fortgeschrittener Mammakarzinome im Stadium III und IV 50-69-jähriger Frauen um etwa ein Viertel gesunken. Von 2013-2018 ging die brustkrebs-spezifische Sterblichkeit in der MSP-Zielgruppe kontinuierlich um etwa ein Viertel zurück, während die angrenzenden Altersgruppen keinen synchronen, sinkenden Trend aufwiesen. Diese Ergebnisse sprechen für einen positiven Screening-Effekt.
2023 bestätigte die EUREF mit erfolgreicher Rezertifizierung der fünf Referenzzentren das hohe nationale Qualitätsniveau.

Ab dem 1. Juli 2024 wird in Deutschland nach wissenschaftlichen Bewertungen im Kontext einer steigenden Lebenserwartung der MSP-Anspruch für Frauen bis 75 Jahre erweitert. Organisatorisch bedingt ist eine Übergangsphase mit Möglichkeit der Selbsteinladung geplant bis die systematische postalische Einladung alle zwei Jahre folgt. Der fernere Ausblick umfasst eine Alterserweiterung für Frauen ab 45 Jahren sowie wissenschaftliche Bewertungen risikostratifizierter Adaptationen.

Lernziele

- Effekte des Mammographie-Screening-Programms und Analyse ihrer Wirksamkeit
- Erweiterung der Zielgruppe von 50 bis 75 Jahre ab Juli 2024
- Ausblick auf potentielle Weiterentwicklungen
11:45 - 11:50

Vortrag (Wissenschaft)

Sensitivität der dedizierten Brust-CT in Abhängigkeit von der Brustdichte im Vergleich zur Mammographie

Matthias Wetzl (Erlangen)

weitere Autoren

Theresa Heilingbrunner (Erlangen) / Evelyn Wenkel (Erlangen) / Michael Uder (Erlangen) / Sabine Ohlmeyer (Erlangen)

Zielsetzung

Ziel der retrospektiven Studie war die Ermittlung der Sensitivität zur Detektion des Mammakarzinoms in der dedizierten Brust-CT nativ und mit Kontrastmittel in Abhängigkeit von der Brustdichte. Zudem Vergleich der Brustdichte und der Sensitivität mit der Mammographie.

Material und Methoden

In der retrospektiven Studie wurden zwischen Oktober 2019 und Februar 2022 90 Patientinnen (Alter 59,5 ± 9,5 Jahre) mit 105 histologisch gesicherten Mammakarzinomherden analysiert, bei denen im Rahmen der Diagnostik eine dedizierte Brust-CT durchgeführt wurde. Die Auswertung erfolgte durch zwei unabhängige Radiologen. Es wurde die Brustdichte nach ACR in der Mammographie und in der Brust-CT beurteilt. Die Brust-CT wurde nativ und 2 Minuten nach Kontrastmittelgabe aufgenommen. Intravenöses Kontrastmittel wurde gewichtsadaptiert (1,2 ml/kg Körpergewicht) injeziert. Die zwei Untersucher beurteilten, ob die Mammakarzinome in der Mammographie, in der nativen CT und in der Kontrastmittel CT erkannt werden konnten.

Ergebnisse

Interrater Reliabilität der Brustdichte (κ = 0,64) und der Sensitivität in der CT (κ = 0,63) waren gut. Die ACR-Dichte in der Mammographie korrelierte signifikant mit der in der Brust-CT (Spearman ρ = 0,64). Bei den beiden Auswertern lag in der Brust-CT die Brustdichte A in 8 – 12 %, B in 51 – 54 %, C in 28 - 29 % und D in 9 % vor. Die Sensitivität lag in der Mammographie bei 79 %, in der nativen CT bei 62 – 67 % und in der Kontrastmittel-CT bei 99 % (nativ-CT vs. MG: p < 0,05; MG vs. KM-CT: p < 0,05). Die Sensitivität in der nativen CT lag für Dichte A bei 86 – 91%, für Dichte B bei 69 – 76%, für Dichte C bei 58 – 64% und für Dichte D bei 38%. In der Kontrastmittel CT lag die Sensitivität für Dichte A – C bei 100%, für Dichte D bei 88%.

Schlussfolgerungen

Die Brust-CT bietet mit Kontrastmittel eine fast perfekte Sensitivität. In der nativen Brust-CT nimmt die Sensitivität mit zunehmender Brustdichte ab und ist insgesamt niedriger als in der Mammographie. Brustdichte in der CT korreliert mit der in der Mammographie.

Teilnahme Young Investigator Award

11:50 - 11:55

Vortrag (Wissenschaft)

A next generation wide-angle DBT system

Ludwig Ritschl (Forchheim)

weitere Autoren

Marcus Radicke (Forchheim) / Marcel Beister (Forchheim) / Magdalena Herbst / Bernhard Geiger (Forchheim) / Ralf Nanke / Ferdinand Lück / Jörg Freudenberger / Thomas Weber / Julia Wicklein / Katrin Hall / Wen Man He / Steffen Kappler

Zielsetzung

Digital breast tomosynthesis (DBT) enables significantly higher cancer detection rates compared to full-field digital mammography (FFDM) without compromising the recall rate. However, up to now all conventional tomosynthesis system concepts do not provide the same microcalcification detectability as FFDM does.

Material und Methoden

The reduction of in-plane resolution which causes the lower detectability of microcalcifications is mostly due to tube-motion-induced focal spot blurring. To restrict this effect the velocity of the tube movement is kept low, resulting in longer acquisition times which, on contrary, may induce artifacts due to patient motion.

Ergebnisse

We developed a DBT system based on a novel x-ray tube that has an adaptive focal spot position. The focal spot position can be controlled via electromagnetic fields in such way that the external tube motion during each x-ray pulse is compensated via the internal focal spot deflection. With this feature not only the focal spot size is reduced to the one used for 2D-imaging, but it also decouples acquisition speed and pulse length from in-plane resolution. With this concept high speed wide-angle tomosynthesis imaging becomes the method of choice.
In addition to the higher spatial resolution within the reconstructed images we introduced a new reconstruction framework. Here, the noise texture of DBT slices and of the synthetic mammogram were improved by a combination of deep-learning and dual domain filtering. The reconstruction framework additionally includes a fast-reader-mode using the concept of hybrid-depth-resolution which enhances calcification-visibility by extending their depth appearance

Schlussfolgerungen

The presented system is an approach to unite high soft lesion detectability with an FFDM-like calcification visibility combined in a fast workflow.
11:55 - 12:15

Diskussion

Diskussion

Häufige Fragen

Erst anmelden, dann teilnehmen!

Sie interessieren sich für ein RÖKO DIGITAL 2024-Webinar? Dann melden Sie sich bitte bis spätestens 24 Stunden vor Beginn der Veranstaltung einmalig für den RÖKO DIGITAL 2024 des 105. Deutschen Röntgenkongress und 10. Gemeinsamen Kongress von DRG und ÖRG an, damit wir Sie rechtzeitig für alle Angebote freischalten können.

Wenn Ihr Arbeitgeber eine Gruppenanmeldung vorgenommen hat, müssen Sie sich mit einem Anmelde-Code, den Sie vom Arbeitgeber erhalten, für die Teilnahme einmalig registrieren. Mit Eingabe des Codes ist die Anmeldung für Sie kostenfrei.

Alle Informationen zur Anmeldung und Gruppenanmeldung für den RÖKO DIGITAL 2024 erhalten Sie unter Anmeldung.

Teilnahme an RÖKO DIGITAL 2024-Webinaren

Bitte beachten Sie, dass Sie sich für jedes Webinar separat einloggen müssen!
Bei jeder Veranstaltung finden Sie ca. 10 Tage vor dem Termin oben rechts einen Button "Teilnehmen".

Jetzt teilnehmen!
Ab 10 Minuten vor Beginn des Webinars können Sie sich direkt ins Webinar einloggen. Voraussetzungen: Sie haben die Teilnahme am Kongress gebucht und Ihre Login-Daten zur Hand. DRG- und DGMTR-Mitglieder verwenden Ihre Zugangsdaten für den Mitgliederbereich. Nichtmitglieder nutzen bitte die Login-Daten, welche für die Anmeldung / Registrierung eingesetzt wurden.

Sie möchten ein Webinar für sich in Ihrer Merkliste vormerken!
Wenn Sie die Teilnahme am RÖKO DIGITAL 2024 bereits gebucht haben und bereits einige Zeit vor dem Webinar-Termin sich diesen vormerken wollen, klicken Sie auf den Button "Teilnehmen" und folgen Sie dem "RadiSSO-Login"-Button. Nach erfolgreichem Login kehren Sie automatisch auf die Seite zurück und erhalten eine Bestätigung über die erfolgreiche Vormerkung für die Teilnahme am Webinar. Wenn Sie sich für die Teilnahme vorgemerkt haben, kehren Sie kurz vor Beginn der Veranstaltung zurück, klicken Sie auf den "Teilnehmen"-Button oder falls Sie bereits eingeloggt sind auf den "Zum Webinar"-Button.
Ihre vorgemerkte Webinare finden Sie in Ihrem persönlichen RÖKO DIGITAL 2024-Programm im Benutzermenü.

Teilnahme an RÖKO DIGITAL 2024-Industrie-Webinaren

Bei jeder Veranstaltung, die bereits für die Teilnehmer:innen freigeschaltet wurde, finden Sie oben rechts einen grünen "Teilnehmen"-Button.

Wenn Sie Kongress-Teilnehmer:in und bereits eingeloggt sind, erhalten Sie umgehend eine Bestätigung für die Vormerkung zur Teilnahme am Webinar, und wenn das Webinar innerhalb der nächsten zehn Minuten startet, oder bereits begonnen hat, werden Sie direkt in das Webinar geleitet.

Wenn Sie Kongress-Teilnehmer:in und NICHT eingeloggt sind, klicken Sie auf den Button "RadiSSO-Login". Nach erfolgreichem Login kehren Sie automatisch auf die Seite zurück und erhalten eine Bestätigung über die erfolgreiche Vormerkung für die Teilname am Webinar, und werden, wenn das Webinar innerhalb der nächsten zehn Minuten startet, oder bereits begonnen hat, direkt in das Webinar geleitet.

Wenn Sie sich für die Teilnahme vorgemerkt haben, kehren Sie kurz vor Beginn der Veranstaltung zurück, klicken Sie auf den "Teilnehmen"-Button oder falls Sie bereits eingeloggt sind auf den "Zum Webinar"-Button.

Wenn Sie keine Kongress-Teilnehmer:in sind, haben Sie die Möglichkeit an unseren Industrie-Veranstaltungen kostenfrei als Gast teilzunehmen. Hierzu können Sie ab ca. 10 Minuten vor Beginn der Veranstaltung, unter Angabe Ihres vollständigen Namens sowie Ihrer E-Mail-Adresse teilnehmen.

Aufzeichnungen der Webinare auf conrad, der digitalen Lernplattform der DRG

Zugriff auf die Aufzeichnungen der Webinare auf conrad, der digitalen Lernplattform der DRG, ist ausschließlich den DRG-/DGMTR-Mitgliedern vorbehalten. Die Verfügbarkeit einer Webinar-Aufzeichnung wird nicht garantiert. Voraussetzung ist die Zustimmung der Referent:innen. Alle Aufzeichnungen werden bis zum 31.12.2024 abrufbar sein.

Möchten Sie als Nicht-Mitglied auch im Anschluss die Webinar-Aufzeichnungen ansehen, so ist der Abschluss einer DRG-/DGMTR-Mitgliedschaft erforderlich. Nutzen Sie zugleich alle weiteren Vorteile und werden Sie jetzt Mitglied in der DRG!

Sobald dieses Webinar in "conrad" verfügbar ist, erhalten Sie, anstelle des "Teilnehmen"-Buttons einen "Webinar in conrad"-Button, um direkt zum Webinar im conrad, der digitalen Lernplattform der DRG, zu gelangen.

Fortbildungspunkte (CME) / Teilnahmebescheinigung

Alle wissenschaftlichen Fortbildungsveranstaltungen werden bei der Landesärztekammer (LÄK) Berlin zertifiziert. Die Landesärztekammer vergibt 1 CME-Punkt pro Lehreinheit (45 Minuten), somit rechnen wir mit der Vergabe von 2-CME Punkten pro 90 Minuten-Session.

Wenige Tage nach einem Live-Webinar erhalten Sie den Nachweis über Ihre Teilnahme per E-Mail. Darin werden auch die CME-Punkte ausgewiesen.

Bitte beachten Sie: Um Ihre Teilnahmedaten automatisch an die LÄK übermitteln zu können, benötigen wir Ihre Einheitliche Fortbildungsnummer (EFN). Diese können Sie bei Ihrem Mitgliedsantrag oder der Veranstaltungsanmeldung (Online-Anmeldeformular) angeben oder uns vor Teilnahme an den Webinaren per E-Mail an kongress@drg.de mitteilen.
Die automatische Übermittlung erfolgt ab dem Zeitpunkt des Vorliegens der EFN. Für zurückliegende Teilnahmebescheinigungen müssen Sie diese selbstständig bei der LÄK einreichen. Liegt uns Ihre EFN nicht vor, müssen Sie Ihre Teilnahmebescheinigung bei der zuständigen LÄK, bei der Ihr Fortbildungspunktekonto geführt wird, selbstständig einreichen.

CME-Punkte werden nur für Live-Webinare, jedoch nicht für das Ansehen der Aufzeichnungen auf conrad, der digitalen Lernplattform der DRG, vergeben.

Wann werden meine Fortbildungspunkte an die Landesärztekammer weitergeleitet?

Damit die Fortbildungspunkte innerhalb von fünf Arbeitstagen nach dem Webinar an den EIV* weitergeleitet werden können, ist es Voraussetzung, dass uns Ihre EFN bereits vorliegt oder dass Sie uns diese bei der Anmeldung zum RÖKO DIGITAL 2024 übermitteln.

Mitglieder der Deutschen Röntgengesellschaft können diese selbstständig im DRG-Mitgliederbereich eintragen.

Runlog

Öffnen