WS 201

Grundlagen der Ultraschalldiagnostik - Überlebenspaket für junge und auch alte Radiologen

Grundlagen der Ultraschalldiagnostik - Überlebenspaket für junge und auch alte Radiologen
Donnerstag, 26. Mai 2022 · 08:00 bis 12:15 Uhr
26
Mai

Donnerstag, 26. Mai 2022

08:00 bis 12:15 Uhr · Raum: Studio 1.5 B - Workshop 3  in Kalender übernehmen:   iCal  ·  Google

Veranstaltungsdetails

Veranstalter
Deutsche Röntgengesellschaft e.V
Art
Workshop
Thema
Ultraschall, Ultraschall
Zielgruppe
Ärzte in Weiterbildung (AiW), Fachärzte, Studenten

Zertifizierungen

6 CME Punkte der Kategorie C

Informationen

Der Kurs richtet sich an Radiologinnen und Radiologen mit guten Kenntnissen der Schnittbild¬ana¬to-mie. Anatomie und Morphologie der wichtigsten Erkrankungen sind vergleichbar, jedoch sind Untersucherinnen und Untersucher in der Sonographie in besonderer Pflicht durch einen systematischen Untersuchungsgang, alle relevanten anatomischen Regionen und Befunde lückenlos zu erfassen und zu analysieren.

Neben Grundlagen der Physik und Untersuchungstechnik werden Artefakte sowie klassische Diagnosen mit ihrer Spannbreite dargestellt und in praktischen Übungen vertieft.

Ziele

     1.    Geräteparameter zu verstehen und die Untersuchungstechnik zu optimieren
2.    Die sonographische Morphologie im Vergleich zu anderen Verfahren wie CT, MRT und der Histologie zu verstehen
3.    Diagnostische Strategie und Kriterien am Beispiel abdomineller Organe und Gefäßerkran-kungen zu verstehen sowie die Anwendung neuer Verfahren wie FKDS, CEUS und Elastographie einzuordnen.

Anwesenheiten

Organisation
Reinhard Kubale (Homburg)
Tutoriat
Philippe Jagoda (Homburg)
Ernst Michael Jung (Regensburg)
Dorothea Kerner (Homburg)
Reinhard Kubale (Homburg)
Carl Paul Nicolas Lessenich (Homburg /Saar)
Natascha Platz Batista da Silva (Regensburg)
Janine Rennert (Regensburg)
Isabel Stock (Homburg)
Jonas Ströder (Lübeck)
Isabel Wiesinger (Regensburg)

Ablauf

08:00 - 08:15

Begrüßung

Einführung und Vorstellung des Kurskonzeptes

08:15 - 08:45

Vortrag (Fortbildung)

Physikalische Grundlagen, Untersuchungsstrategie und Beurteilungskriterien im Methodenvergleich - Warum sieht man was?

Reinhard Kubale (Homburg)

Kurzzusammenfassung

Der Kurs richtet sich an Radiologinnen und Radiologen mit guten Kenntnissen der Schnittbildanatomie.

Anatomie und sonographische Morphologie der wichtigsten Erkrankungen sind vergleichbar mit CT und MRT. Auf Grund der Limitationen des Ultraschalls sind Untersucherinnen und Untersucher in der Sonographie in besonderer Pflicht, durch einen systematischen Untersuchungsgang alle relevanten anatomischen Regionen und Befunde lückenlos zu erfassen und zu analysieren.

Neben Grundlagen der Physik und klassischen Diagnosekriterien werden anschließend Untersuchungstechnik und Bildanalyse in praktischen Übungen vertieft.

Lernziele

Lernziele:

1. Die wichtigsten physikalischen Phänomene und Geräteparameter zu verstehen
2. Die Untersuchungstechnik und Dokumentation zu optimieren
3. Die sonographische Morphologie im Vergleich zu anderen Verfahren wie CT, MRT und der Histologie zu verstehen
4. Diagnostische Strategien und Kriterien am Beispiel von Erkrankungen des Abdomens und der Halsweichteile zu erarbeiten
5. Die Anwendung neuer Verfahren wie FKDS, CEUS und Elastographie einzuordnen.
08:45 - 09:15

Übung

Rotation 1

Station A - Leber und Gallenwege - P. Lessenich, J. Rennert Station B - Niere und Blase - P. Jagoda Station C - Milz und Pakreas - J. Ströder Station D - Retroperitonealraum einschließlich Gefäße und LK - I. Wiesinger, D. Kerner Station E - Hals einschließlich LK und Plexus (Anfänger) / Supraaortale Gefäße (Fortgeschrittene) - I. Stock, N. Platz Batista da Silva Station F - Grundlagen und Einstelltechnik (Anfänger) / Neue Techniken (FKDS, CEUS etc.-Fortgeschrittene) - EM. Jung, R. Kubale

09:15 - 09:45

Übung

Rotation 2

Station A - Leber und Gallenwege - P. Lessenich, J. Rennert Station B - Niere und Blase - P. Jagoda Station C - Milz und Pakreas - J. Ströder Station D - Retroperitonealraum einschließlich Gefäße und LK - I. Wiesinger, D. Kerner Station E - Hals einschließlich LK und Plexus (Anfänger) / Supraaortale Gefäße (Fortgeschrittene) - I. Stock, N. Platz Batista da Silva Station F - Grundlagen und Einstelltechnik (Anfänger) / Neue Techniken (FKDS, CEUS etc.-Fortgeschrittene) - EM. Jung, R. Kubale

09:45 - 10:00

Pause

Pause

10:00 - 10:30

Übung

Rotation 3

Station A - Leber und Gallenwege - P. Lessenich, J. Rennert Station B - Niere und Blase - P. Jagoda Station C - Milz und Pakreas - J. Ströder Station D - Retroperitonealraum einschließlich Gefäße und LK - I. Wiesinger, D. Kerner Station E - Hals einschließlich LK und Plexus (Anfänger) / Supraaortale Gefäße (Fortgeschrittene) - I. Stock, N. Platz Batista da Silva Station F - Grundlagen und Einstelltechnik (Anfänger) / Neue Techniken (FKDS, CEUS etc.-Fortgeschrittene) - EM. Jung, R. Kubale

10:30 - 11:00

Übung

Rotation 4

Station A - Leber und Gallenwege - P. Lessenich, J. Rennert Station B - Niere und Blase - P. Jagoda Station C - Milz und Pakreas - J. Ströder Station D - Retroperitonealraum einschließlich Gefäße und LK - I. Wiesinger, D. Kerner Station E - Hals einschließlich LK und Plexus (Anfänger) / Supraaortale Gefäße (Fortgeschrittene) - I. Stock, N. Platz Batista da Silva Station F - Grundlagen und Einstelltechnik (Anfänger) / Neue Techniken (FKDS, CEUS etc.-Fortgeschrittene) - EM. Jung, R. Kubale

11:00 - 11:30

Übung

Rotation 5

Station A - Leber und Gallenwege - P. Lessenich, J. Rennert Station B - Niere und Blase - P. Jagoda Station C - Milz und Pakreas - J. Ströder Station D - Retroperitonealraum einschließlich Gefäße und LK - I. Wiesinger, D. Kerner Station E - Hals einschließlich LK und Plexus (Anfänger) / Supraaortale Gefäße (Fortgeschrittene) - I. Stock, N. Platz Batista da Silva Station F - Grundlagen und Einstelltechnik (Anfänger) / Neue Techniken (FKDS, CEUS etc.-Fortgeschrittene) - EM. Jung, R. Kubale

11:30 - 12:00

Übung

Rotation 6

Station A - Leber und Gallenwege - P. Lessenich, J. Rennert Station B - Niere und Blase - P. Jagoda Station C - Milz und Pakreas - J. Ströder Station D - Retroperitonealraum einschließlich Gefäße und LK - I. Wiesinger, D. Kerner Station E - Hals einschließlich LK und Plexus (Anfänger) / Supraaortale Gefäße (Fortgeschrittene) - I. Stock, N. Platz Batista da Silva Station F - Grundlagen und Einstelltechnik (Anfänger) / Neue Techniken (FKDS, CEUS etc.-Fortgeschrittene) - EM. Jung, R. Kubale

12:00 - 12:15

Abschluß

Q&A

Häufige Fragen

Erst anmelden, dann teilnehmen!

Sie interessieren sich für ein Röntgenkongress-Webinar? Dann melden Sie sich bitte bis spätestens 24 Stunden vor Beginn der Veranstaltung einmalig für den 103. Deutschen Röntgenkongress an, damit wir Sie rechtzeitig für alle Angebote freischalten können.

Wenn Ihr Arbeitgeber eine Gruppenanmeldung vorgenommen hat, müssen Sie sich mit einem Anmelde-Code, den Sie vom Arbeitgeber erhalten, für die Teilnahme einmalig anmelden. Mit Eingabe des Codes ist die Anmeldung für Sie kostenfrei.

Alle Informationen zur Anmeldung und Gruppen Anmeldung für den digitalen und den Präsenzkongress erhalten Sie unter Anmeldung.

Teilnahme an Röntgenkongress-Webinaren

Bitte beachten Sie, dass Sie sich für jedes Webinar separat einloggen müssen.
Bei jeder Veranstaltung finden Sie ca. 10 Tage vor dem Termin oben rechts einen grünen Button "Teilnehmen".

Jetzt teilnehmen!
Ab 10 Minuten vor Beginn des Webinars können Sie sich direkt ins Webinar einloggen. Voraussetzungen: Sie haben die Teilnahme am Kongress gebucht und Ihre Login-Daten zur Hand. DRG- und VMTB-Mitglieder verwenden Ihre Zugangsdaten für den Mitgliederbereichs. Nichtmitglieder nutzen bitte die Login-Daten, welche für die Anmeldung / Registrierung eingesetzt wurden.

Es ist nicht mehr erforderlich, dass Sie im Vorfeld einen Link anfordern!

Sie möchten ein Webinar für sich in Ihrer Merkliste vormerken!
Wenn Sie die Teilnahme am Deutschen Röntgenkongress bereits gebucht haben und bereits einige Zeit vor dem Webinar-Termin sich diesen vormerken wollen, nutzen Sie bitten den Button „Login“. Sie werden zum Login-Formular weitergeleitet. Nach erfolgreichem Login kehren Sie automatisch auf die Seite zurück und erhalten eine Bestätigung über die erfolgreiche Vormerkung für die Teilnahme am Webinar. Wenn Sie sich für die Teilnahme vorgemerkt haben, kehren Sie kurz vor Beginn der Veranstaltung zurück, klicken Sie auf den "Teilnehmen"-Button oder falls Sie bereits eingeloggt sind auf den "Zum Webinar"-Button.
Ihre vorgemerkte Webinare finden Sie in Ihrer persönlichen Merkliste in der Menüleiste.

Teilnahme an Röntgenkongress-Industrie-Webinaren

Bei jeder Veranstaltung, die bereits für die TeilnehmerInnen freigeschaltet wurde, finden Sie oben rechts einen grünen "Teilnehmen"-Button.

Wenn Sie Kongress-TeilnehmerIn und bereits eingeloggt sind, erhalten Sie umgehend eine Bestätigung für die Vormerkung zur Teilnahme am Webinar, und wenn das Webinar innerhalb der nächsten zehn Minuten startet, oder bereits begonnen hat, werden Sie direkt in das Webinar geleitet.

Wenn Sie Kongress-TeilnehmerIn und NICHT eingeloggt sind, klicken Sie auf den Button "Login". Sie werden zum Login-Formular weitergeleitet. Nach erfolgreichem Login kehren Sie automatisch auf die Seite zurück und erhalten eine Bestätigung über die erfolgreiche Vormerkung für die Teilname am Webinar, und werden, wenn das Webinar innerhalb der nächsten zehn Minuten startet, oder bereits begonnen hat, direkt in das Webinar geleitet.

Wenn Sie sich für die Teilnahme vorgemerkt haben, kehren Sie kurz vor Beginn der Veranstaltung zurück, klicken Sie auf den "Teilnehmen"-Button oder falls Sie bereits eingeloggt sind auf den "Zum Webinar"-Button.

Wenn Sie kein Kongress-TeilnehmerIn sind, haben Sie die Möglichkeit an unseren Industrie-Veranstaltungen kostenfrei als Gast teilzunehmen. Hierzu können Sie ab ca. 10 Minuten vor Beginn der Veranstaltung, unter Angabe Ihres vollständigen Namens sowie Ihrer E-Mail-Adresse teilnehmen.

Aufzeichnungen der Webinare auf conrad, der interaktiven Lernplattform der DRG

Zugriff auf die Aufzeichnungen der Webinare auf conrad, der interaktiven Lernplattform der DRG, ist ausschließlich den DRG-/VMTB-Mitgliedern vorbehalten. Die Verfügbarkeit einer Webinar-Aufzeichnung wird nicht garantiert. Voraussetzung ist die Zustimmung der Referentin/des Referenten. Alle Aufzeichnungen werden bis zum 31.12.2024 abrufbar sein.

Möchten Sie als Nicht-Mitglied auch im Anschluss die Webinar-Aufzeichnungen ansehen, so ist der Abschluss einer DRG-/VMTB-Mitgliedschaft erforderlich. Nutzen Sie zugleich alle weiteren Vorteile und werden Sie jetzt Mitglied in der DRG!

Sobald dieses Webinar in "conrad" verfügbar ist, erhalten Sie, anstelle des "Teilnehmen"-Buttons einen "Webinar in conrad"-Button, um direkt zum Webinar im conrad, der interaktiven Lernplattform der DRG, zu gelangen.

Fortbildungspunkte (CME) / Teilnahmebescheinigung

Alle wissenschaftlichen Fortbildungsveranstaltungen werden bei der Landesärztekammer (LÄK) Berlin zertifiziert. Die Landesärztekammer vergibt 1 CME-Punkt pro Lehreinheit (45 Minuten), somit rechnen wir mit der Vergabe von 2-CME Punkten pro 90 Minuten-Session.

Wenige Tage nach einem Live-Webinar erhalten Sie den Nachweis über Ihre Teilnahme per E-Mail. Darin werden auch die CME-Punkte ausgewiesen.

Bitte beachten Sie: Um Ihre Teilnahmedaten automatisch an die LÄK übermitteln zu können, benötigen wir Ihre Einheitliche Fortbildungsnummer (EFN). Diese können Sie bei Ihrem Mitgliedsantrag oder der Veranstaltungsanmeldung (Online-Anmeldeformular) angeben oder uns vor Teilnahme an den Webinaren per E-Mail an kongress@drg.de schicken.
Die automatische Übermittlung erfolgt ab dem Zeitpunkt des Vorliegens der EFN. Für zurückliegende Teilnahmebescheinigungen müssen Sie diese selbstständig bei der LÄK einreichen. Liegt uns Ihre EFN nicht vor, müssen Sie Ihre Teilnahmebescheinigung bei der zuständigen LÄK, bei der Ihr Fortbildungspunktekonto geführt wird, selbstständig einreichen.

CME-Punkte werden nur für Live-Webinare, jedoch nicht für das Ansehen der Aufzeichnungen auf conrad, der interaktiven Lernplattform der DRG, vergeben.