Einhalt in Vielfalt
100. Deutscher Röntgenkongress in Leipzig
Congress
Center
Leipzig
29. Mai
bis
1. Juni
2019
Schwerpunkte
Radiologie 4.0
Früherkennung
Jung und Alt

Kongresspräsidenten
Prof. Dr. Gundula Staatz
Prof. Dr. Michael Forsting
Prof. Dr. Walter Heindel

Vorstandswahlen der DRG 2019

Im Rahmen der ordentlichen Mitgliederversammlung der DRG am Freitag, 31. Mai 2019, 07:30-09:15 Uhr im Raum Röntgen des Congress Centrum Leipzig wird ein neuer Vorstand (Amtsperiode 2021-2023) gewählt. Im Folgenden stellen wir Ihnen die Kandidaten für die Wahl vor.

Prof. Dr. Jörg BarkhausenProf. Dr. Jörg BarkhausenPräsident ab 2021

Prof. Dr. Jörg Barkhausen

Direktor der Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
Mitglied im ESR Research Committee
Studium der Humanmedizin, Universität Essen

Lebenslauf


Herr Professor Barkhausen, was sind Ihre Pläne für Ihre Zeit als DRG-Präsident?

Meine Pläne:

1.    Ich möchte die Radiologie in die digitale Zukunft begleiten.
2.    Die Interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Medizinern und Wissenschaftlern in den MINT-Fächern möchte ich fördern. 

 

Dr. Frank AntonDr. Frank AntonDr. Frank Anton

Executive Vice President eAircraft

Lebenslauf 

 

Dr. Stefan NeumannDr. Stefan NeumannDr. Stefan Neumann

Niederlassung in einer Gemeinschaftspraxis - Radiologie am SJS- mit Krankenhauskooperation (St. Joseph Stift in Bremen)

Kooperation und Mitarbeit im MVZ am RKK Bremen (Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen)

Lebenslauf 

 

Prof. Dr. Arnd DörflerProf. Dr. Arnd Dörfler

Prof. Dr. Arnd Dörfler


Neuroradiologische Abteilung, Universitätsklinikum Erlangen
Studium der Humanmedizin an der Universität Heidelberg und Zürich

Lebenslauf



Herr Professor Dörfler, was sind Ihre Pläne für Ihre Zeit als Vertreter der Neuroradiologie im DRG-Vorstand?

Mit meiner Kandidatur für den Vorstand der Deutschen Röntgengesellschaft möchte ich die sehr gute Zusammenarbeit zwischen DGNR und DRG fortführen und weiter ausbauen. Hier will ich mich insbesondere für eine noch bessere Vernetzung bei Fort- und Weiterbildung, wissenschaftlichen Projekten und strategischen Zielen beider Fachgesellschaften einsetzen.

 

PD Dr. Friederike KörberPD Dr. Friederike KörberPD Dr. Friederike Körber

Leitung Schwerpunkt Kinderradiologie im Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie der Uniklinik Köln

Lebenslauf 

 

Dr. Michael WuchererDr. Michael WuchererDr. Michael Wucherer

Leiter des Instituts für Medizinische Physik am Klinikum Nürnberg

Lebenslauf 

 

Prof. Dr. Johannes WeßlingProf. Dr. Johannes WeßlingProf. Dr. Johannes Weßling

Leiter des Zentrums für Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin, Clemenshospital und Raphaelsklinik, Münster
Studium der Medizin an der Universität Münster

Lebenslauf

Herr Professor Weßling, was sind Ihre Pläne für Ihre Zeit als Vertreter der Krankenhausradiologen im DRG-Vorstand?

Als Mitglied des Vorstandes der Deutschen Röntgengesellschaft vertrete und unterstütze ich die nicht-universitäre Krankenhausradiologie (CAFRAD) in der gesamten Breite ihrer Entwicklung. Wir werden Schwerpunkte legen auf die strategische Stärkung der Klinikradiologie als einer der zentralen klinischen Schnittstellen im Krankenhaus. Klinikradiologie 4.0 ist kein Selbstläufer: Information, Fortbildung und Austausch sind für die Entwicklung gemeinsamer Positionen unerlässlich.

 

Dr. Kerstin WestphalenDr. Kerstin WestphalenDr. Kerstin Westphalen

Chefärztin, Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie, DRK-Kliniken Berlin Köpenick
Studium der Humanmedizin an der Humboldt Universität zu Berlin und der Freien Universität Berlin

Lebenslauf

Frau Dr. Westphalen, was sind Ihre Pläne als Kongresspräsidentin 2022?

Meine Kongressziele für 2022 sind neben der immer weiter fortschreitenden Diagnostik, eine ausgewogene Balance auch zu innovativen Interventionen zu schaffen. Als wichtig erachte ich auch das Thema Nachhaltigkeit bezüglich Material, Geräte und vor allem Personal.